Fisch-Forum

FiFo Feed abonnieren
Fisch-Forum » Süsswasser » Pflanzen » Pflanzenprobleme » Gründ und Braunalgen was tun? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gründ und Braunalgen was tun?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
garnelen-fan garnelen-fan ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 24.01.2009
Beiträge: 8
Alter: 30

Gründ und Braunalgen was tun? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bitte beantworte möglichst viele der gestellten Fragen, es erleichtert uns eine Beurteilung der Bedingungen Deines Aquariums und ermöglicht es uns Dir bei Pflanzenwuchsproblemen zu helfen.

Welche Pflanzen wachsen nicht: Hemianthus und Eleocharis parvula
Standzeit des Aquariums: ca. 5 Wochen
Beckengröße B * H * T:l 60x30x30 54l Becken
Wasserwerte (je mehr um so besser) Ph 7,2 Kh Gh No3 (bissl zu viel lt. Händler bei 24mg/l tendenz steigend) Fe, PO4
Temperatur: 24°C
Wasserwechselintervall und Menge: bisher einmal 1/3, mir wurde geraden nicht zu viel am Wasser zu machen...
Bodengrund: schwarzer Kies, Pflanzsubstart Pro Start (Ferropol)
Beleuchtung (Art u. Menge u. Wattangaben) 15 Watt gerade umgestellt aus 10H am Tag
Düngung (welche Art, Menge, Häufigkeit): Ferropol 24, 1 Tropfen am Tag

Bitte bedenke je besser Deine Schilderungen sind um so eher sind wir in der Lage Hilfestellung zu geben.Detailaufnahmen der betroffene/n Pflanze/n verdeutlichen zumeist die Probleme am besten.

_________________________________________________________

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu in der Aquaristik und habe momentan das Problem mit Grün und lt. Google wohl auch Braunalgen.

Folgende Pflanzen hab ich im Becken:

Eleocharis parvula (kann man die durch kürzen zum wachsen anregen??), Proserpinaca pal. "Cuba" (auf Empfehlung des Händlers wegen NO3 Wert), Hemianthus callitrichoides "Cuba, Echninodorus tenellus, Wurzel mit Javamoos und Pflanze (welche weiß ich nicht), 2 Mooskugeln und noch ne Pflanze ohne Namen, kann mir die so schlecht merken...

Hab heute die Beleuchtungszeit anders eingestellt und zwar wie folgt: von 10-12 Uhr und dann wieder von 14-22 Uhr, also insgesamt 10 Stunden. vorher lag diese bei ca. 12h

Die Proserpinaca wird von unten her bräunlich, diese Pflanze habe ich seit einer Woche, ist das der erste Shock? Die Pflanze davor an dieser Stelle wurde auch braun, das ist nun mein letzter Versuch an dieser Stelle, wenn dieser wieder nix wird, kommt n Stein hin.

Könnt ihr mir n Tipp geben was ich gegen die Grün- und Braunalgen machen kann? Fische hatte ich 2 Otocinclus drin, leider sind beide gestorben, mir wurde im nachhinein vom Händler gesagt das die wohl sehr empfindlich sind... gibt es eine andere Alternative die meine Garnelen in Ruhe lässt? Hab gerade Nachwuchs und der nächste ist im Anmarsch da hab ich bissl Angst drum.

Wäre dankbar für Tipps.

Grüssle und schonmal Danke
Rebekka
30.01.2009 08:58 garnelen-fan ist offline E-Mail an garnelen-fan senden
Werbung
Catwoman Catwoman ist weiblich
Super-Moderatorin


images/avatars/avatar-2443.jpg

Dabei seit: 12.07.2004
Beiträge: 15.060
Alter: 35

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rebekka

Die 2 Stunden am vormittag kann man sich sparen. Die bringen garnichts.

Warum das Licht reduzieren, wenn die Pflanzen schlecht wachsen?

Du hast zu wenig Licht für deine Bepflanzung, sowohl in der Zeit als auch in der Menge.

Da hat dich dein Händler schlecht beraten, aber selber gut verdient und du dich nicht informiert.

Otocinclus sind garnicht so empfndlich. Alles eine Sache der Pflege und Auswahl. Sie sind Aufwuchsfresser und gehören nicht in ein frisches AQ .

Zuviel Wasserwechsel kann man kaum machen. Wenn die Pflanzen nicht wachsen hilft nur Wasserwechsel um die Nährstoffe wieder auszugleichen.

Gruss Cat

__________________
Mein Pott - 300l Paludarium
30.01.2009 09:37 Catwoman ist offline E-Mail an Catwoman senden Homepage von Catwoman
garnelen-fan garnelen-fan ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 24.01.2009
Beiträge: 8
Alter: 30

Themenstarter Thema begonnen von garnelen-fan
Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Catwoman,

danke für deine Antwort.

Das Licht war dabei, es ist ein Einsteiger-Aquarium von Elite. Ich bin totaler Neuling auf dem Gebiert Aqua und ich habe mich an sich auch gut beraten gefühlt, nur nicht was die Fische angeht.. aber das ist n andres Thema, hab beschlossen keine mehr rein zu setzen sondern auf Schnecken zu setzen sobald meine Räuberschnecken die Minischnecken die ich mir dank der Pflanzen eingeschleppt habe vertilgt haben.

An sich wachsen die Pflanze, zumindest treiben einige immer wieder neu aus, das einzigste Problem ist in der einen Ecke (vor der Heizung) und dieser Hemianthus, da verabschiedet sich täglich mal einer der kleinen Zweigchen nach oben, das stört mich, vorallem wenn ich bedenke was ich für die Pflanzen ausgegeben habe...Ich habe mir überlegt diesen ganz aus dem Aqua zu machen und gegen einen schönen Moosteppich zu wechseln.

Ich war vorher nochmal in einem anderen Zoogeschäft und die nette Dame sagte gerade das Gegenteil, die 2 Stunden Lichtpause ist gut. Ich versuche es nun mal wenn es doch zu wenig Licht ist, muss ich mal ne neue Röhre kaufen.

Ich kann euch später mal ein Bild der Pflanzen einstellen, dann könnt ihr vielleicht besser beurteilen.

Danke
30.01.2009 12:26 garnelen-fan ist offline E-Mail an garnelen-fan senden
Catwoman Catwoman ist weiblich
Super-Moderatorin


images/avatars/avatar-2443.jpg

Dabei seit: 12.07.2004
Beiträge: 15.060
Alter: 35

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Die Lichtpause mag ja ok sein, aber die 2 Stunden Licht an davor sind für den Stromversorger und dessen Kasse Augenzwinkern

Auch Pflanzen haben Ansprüche. Bei ihnen muss man auf Nährstoffversorgung, Licht, Temperatur achten. Bei Fischen ist bei einfacher Haltung "nur" die Vergesellschaftung und das Futter zu beachten.

Fische leben auch beim Züchter und Händler im Wasser. Pflanzen dagegen nicht unbedingt. Viele werden Emers gezogen, unter idealen Licht- und Düngeverhältnissen.

Momentan herrscht ein Hype um "Natur"aquarien. Wobei der Begriff komplett irreführend ist. Nanoaquarien sind ebenfalls im Trend. Diesem Trend entsprechend ist auch das Angebot an Pflanzen und deren Preis.

Wenn Verkäufer schon von Fischen kaum Ahnung haben, dann sieht es mit Pflanzen richtig böse aus. Ausser es geht ums Verkaufen der Pflanzen, dafür "benötigte" Technik und Dünger.

Raubschnecken um ihrer Nahrung willen zu halten ist der falsche Weg. Schnecken haben ihre Daseinsberechtigung. Es sind die Müllmänner und Klofrauen des AQs. Keiner mag sie, keiner beachtet sie, aber wehe sie streiken.

Zu einem gesunden AQ gehören sie genauso dazu wie minimales (!) Algenaufkommen.

Gruss Cat

__________________
Mein Pott - 300l Paludarium
30.01.2009 17:09 Catwoman ist offline E-Mail an Catwoman senden Homepage von Catwoman
garnelen-fan garnelen-fan ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 24.01.2009
Beiträge: 8
Alter: 30

Themenstarter Thema begonnen von garnelen-fan
Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cat,

danke für deine Hilfe.

Ich habe gestern (den hatte ich total vergessen) meine Basisdünger entdeckt und was steht da drauf? Bei jedem Wasserwechsel soll davon mit dazu, das wusste ich nicht, bin ich wieder schlauer.

Was die Schnecken betrifft, nahm das ganze wirklich überhand, ich hatte fast täglich ein neues Eiergelege und ständig wieder frische das ich nun deswegen erstmal die Raubschnecken eingesetzt habe. Lange bleiben die auch nicht da, dann gebe ich sie weiter, werde mir dann andere Schnecken zulegen die sich nicht vermehren wie die Kanickel und sich gleichzeitig noch um die Algen kümmern Augenzwinkern

Ich hoffe ich bekomme das ganze in den Griff, aber hab das Gefühl es geht aufwärts im Becken.

Danke dir.

Grüssle
31.01.2009 08:52 garnelen-fan ist offline E-Mail an garnelen-fan senden
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Fisch-Forum » Süsswasser » Pflanzen » Pflanzenprobleme » Gründ und Braunalgen was tun?
Bookmark and Share

Geblockte Angriffe: 45.744.580.457.399.995.640.985.147.146.240 | prof. Blocks: 20.692.098 | Spy-/Malware: 6.348
CT Security System 3.0.7: © 2006 Frank John & cback.de

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH



Board-Chat  •  IRC-Chat  •  Kalender •  Sponsoren/Partner •  Mitglieder •  Team •  Impressum  •  Datenschutz  •  Forenbanner  •  Forenregeln  •  FiFo-Tippspiel

designed by MEYDOT.NET Internet